Glasfasernetz im Gemeindegebiet Beckenried

Fibre To The Home (FTTH) – Glasfaser bis in die Wohnung

Riesige Datenmengen in rasendem Tempo ganz unkompliziert up- und downloaden, mehrere Dienste und Kommunikationskanäle gleichzeitig nutzen.

Das Gemeindewerk Beckenried ersetzt das seit Jahren bestehende Koaxialkabelnetz bis Ende 2022 durch ein neues, modernes Glasfasernetz. In vier Phasen werden insgesamt 800 Gebäude bzw. 2200 Nutzungseinheiten erschlossen. Damit ist Beckenried die erste Gemeinde Nidwaldens, die flächendeckend mit modernster Glasfasertechnik bis in die Wohnungen ausgestattet sein wird.

Auf dem ganzen Gemeindegebiet werden Glasfaserkabel gelegt
Arbeiten am Glasfasernetz
Die optische Telekommunikationssteckdose ist eine ortsgebundene Steckdose, an der das Glasfaserkabel (Patchkabel) endet. Sie bildet die Schnittstelle zwischen Endgerät und Netzanschluss.
Die Glasfaserkabel werden bis in die Wohnung eingezogen
In nahezu jedem Haushalt wird eine Glasfasersteckdose installiert
Factsheet FTTH

Informationen zum Glasfasernetz in Beckenried FTTH (Fibre To The Home)

Was…

  • Das Gemeindewerk Beckenried realisiert in den kommenden zwei Jahren in nahezu allen Haushalten einen Glasfaseranschluss
  • Ein entsprechender Kredit wurde an der Gemeindeversammlung vom 20. November 2020 genehmigt
  • Der Glasfaseranschluss ist für alle Haushalte mit bestehendem Kommunikationsanschluss kostenlos
  • Mit den Grundeigentümern wird ein Kommunikationsnetz-Anschlussvertrag abgeschlossen


Wer…

  • Für die Planung der Arbeiten werden Sie durch uns vorgängig kontaktiert
  • Alle Installationsarbeiten werden durch unsere Mitarbeiter ausgeführt

Mehr Infos: Flugblatt FTTH Rollout

Factsheet Anschlussvertrag FTTH Kommunikationsnetz

(Umbau bestehender Kommunikationsanschluss)

Durch die Unterzeichnung des Anschlussvertrags…

  • wollen Sie Ihre Liegenschaft und alle Wohnungen an das Kommunikationsnetz vom Gemeindewerk anschliessen (Hausanschlussleitung und Gebäudeverkabelung)
  • wird das Gemeindewerk kostenlos in jeder Wohnung einen Glasfaseranschluss (OTO-Dose) installieren
  • steht dem Gemeindewerk an mindestens zwei Glasfasern das alleinige und auf Dritte übertragbare Nutzungsrecht zu
  • ist das Gemeindewerk berechtigt, bei der Hauseinführung einen Glasfaseranschluss (OTO-Dose) zum Zweck der Fernauslesung von Versorgungsdiensten (z.B. Strom) zu installieren


Gemäss den allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) …

  • hat das Gemeindewerk das Recht, die Liegenschaft sowie die Gebäude an das Kommunikationsnetz anzuschliessen und die notwendige Hausanschlussleitung sowie den Hausanschlusskasten (BEP) zu errichten, zu betreiben und zu unterhalten (Anschlussrecht)
  • ist die Hausanschlussleitung im Alleineigentum des Gemeindewerk Netzbetreiberin
  • ist das Gemeindewerk für den Betrieb und Unterhalt der Hausanschlussleitung zuständig
  • ist der Hausanschlusskasten (BEP) die Netztrennstelle zu der Gebäudeverkabelung des Eigentümers
  • ist die Gebäudeverkabelung inkl. BEP im Alleineigentum des Eigentümers
  • erhält das Gemeindewerk das unentgeltliche Mitbenutzungsrecht an der Gebäudeverkabelung und ist berechtigt, dieses auch Dritten zu überlassen
  • ist der Eigentümer verpflichtet, die Gebäudeverkabelung auf eigene Kosten dauernd in gutem Zustand zu halten

Mehr Infos: Factsheet Anschlussvertrag

Für Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung

René Arnold

Geschäftsführer
041 624 47 46
Mail

Peter Feldmann

Projektleiter Werkbetrieb / Brunnenmeister
041 624 47 49
Mail

Michael Metzger

Leiter Elektro-Gebäudetechnik
041 624 47 53
Mail